Tennisclub Rechberghausen-Birenbach
Die Damen 50 des TCRB

 
 
2017: Ungeschlagen Meister der Verbandsliga und Aufsteiger in die Oberliga

Von links: Gabi Hokenmaier, Petra Heinzelmann, Annette Pfletschinger, Karin Funk, Sabine Golob, Carmen Dressler, Susanne Hörsch, Karin Kuch und Christel Kamitz.

Am ersten Spieltag gegen TA VfB Ulm konnte ein überzeugender 7:2 Heimsieg eingefahren werden. Der zweite Spieltag führte uns zum TC Baindt. Nach den Einzeln stand es 3:3. Für den Gesamtsieg mussten 2 Doppel gewonnen werden, was uns auch gelungen ist. Wir konnten mit einem 5:4 Sieg wieder nach Hause fahren. Nach der Pfingstferienpause setzten wir unsere Siegesserie mit einem erneuten 7:2 Heimsieg gegen den TC Langenau fort. Am vierten Spieltag konnte unsere Nummer 1, Annette Pfletschinger, verletzungsbedingt nicht mitspielen. Es war eine Begegnung der Matchtiebreaks. Am Ende wurden sieben Matches im Matchtiebreak entschieden. Es stand nach den Einzeln 3:3. Derjenige, der die Begegnung gewinnen wollte, musste also zwei Doppel für sich entscheiden. Die anschließenden drei Doppel waren dermaßen ausgeglichen, dass alle im Matchtiebreak entschieden wurden. Es konnten zwei Doppel gewonnen werden, somit stand ein knapper 5:4 Sieg am Ende des Tages fest. Ein möglicher Aufstieg rückte näher. Am fünften Spieltag waren wir beim TA Heidenheimer SB zu Gast. Bereits nach den Einzeln (5:1), stand der Sieg fest. Um den letzten Spieltag etwas entspannter angehen zu können, war ein möglichst hoher Sieg Pflicht, Endergebnis 7:2 für uns. Am letzten Spieltag spielte der Tabellenerste gegen den Tabellenzweiten um den Aufstieg. Wir waren beim TC Leutkirch zu Gast um das „Aufstiegsspiel“ zu bestreiten.
Die Ausgangssituation war klar, uns genügten 2 Spiele. Bereits nach den Einzeln (6:0) war der Aufstieg in die Oberliga besiegelt, Endergebnis 8:1.
Unser gestecktes Saisonziel, Klassenerhalt, wurde bei weitem übertroffen.
Vielen Dank an unsere Fahrer Gerhard und Achim.


2016: Alterklassenwechsel wurde mit Aufstieg belohnt !

In den 4 Spielen zeigte sich wiederum die Spielstärke jeder Einzelspielerin, bereits nach den Einzeln (5:1) stand der Mannschaftssieg fest. Somit konnten die Doppel ohne jeglichen Druck gespielt werden. Nach den ersten beiden Auswärtsspielsiegen gegen TSV Jesingen 8:1 und SPG Bad Überkingen/Geislingen 7:2 eilte uns der Ruf als Angstgegner voraus.
Die letzten beiden Spiele wurden auf heimischer Anlage ausgetragen.
Nach dem 3.Spieltag 8:1 Sieg gegen Esslingen Stand der Aufstieg bereits fest. Somit konnte am letzten Spieltag gegen Linsenhofen unbeschwert aufgespielt werden. Mit einem 6:3 Sieg wurde die Verbandsrunde abgeschlossen.
Im nächsten Jahr, gilt es den Abstieg durch Mannschaftstraining hoffentlich mit Trainer zu verhindern.

Es spielten (stehend von links nach rechts):
Christel Kamitz, Annette Pfletschinger, Karin Kuch, Carmen Dressler, Petra Heinzelmann, Karin Funk, Sabine Golob, (kniend von links nach rechts): Gabi Hokenmaier, Susanne Hörsch


  © 2006 Tennisclub Rechberghausen-Birenbach - Optimiert für eine Auflösung von 1024x768 Pixel